ubica II

Kontakt    Impressum         

Informationen für Behandler*innen

Wissenschaftlichen und klinischen Berichten zufolge fällt es Eltern, die an einer psychischen Erkrankung leiden oder die in ihrer Kindheit schwerwiegenden Belastungen ausgesetzt waren, im Vergleich zu Eltern ohne solche Belastungen oft schwerer, angemessen auf die emotionalen Bedürfnisse ihres Kindes einzugehen. Wenn wir Patienten behandeln, die Kinder haben, sollten wir also auch an diese denken bzw. das Eltern-Sein in die Behandlung miteinbeziehen. Am Standort Aachen wird ein Programm mit Frühe Hilfen Aachen und Umgebung durchgeführt, das mentalisierungsbasierte Teamarbeit und Supervision anbietet. In Heidelberg und Berlin werden Eltern-Trainings an der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Universitätsklinik Heidelberg und der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus in Berlin angeboten. Sie zielen auf die Verbesserung der elterlichen Fähigkeiten, sich in ihr Kind hineinzuversetzen ab und werden in bestehende Versorgungssysteme integriert. Um im Rahmen des Projekts an einem Eltern-Training teilzunehmen, muss Ihr Patient/Ihre Patientin sich in stationärer, teilstationärer oder ambulanter psychiatrischer oder psychotherapeutischer Behandlung befinden.