ubica II

Kontakt    Impressum         

Teilprojekt 2: Elterntraining

Mentalisierungsbasiertes Elterntraining für psychisch kranke Eltern

Standorte:  Heidelberg, Berlin


Wissenschaftlichen und klinischen Berichten zufolge fällt es Eltern, die an einer psychischen Erkrankung leiden oder die in ihrer Kindheit schwerwiegenden Belastungen ausgesetzt waren, im Vergleich zu Eltern ohne solche Belastungen oft schwerer, angemessen auf die emotionalen Bedürfnisse ihres Kindes einzugehen. Ziel dieses Teilprojekts 2 ist es daher, die Wirksamkeit zweier Programme zur Stärkung des elterlichen Beziehungsverhaltens zu untersuchen. Beide Programme werden an der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Universitätsklinik Heidelberg
und an der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus in Berlin angeboten. Das eine Programm umfasst ein 12-stündiges mentalisierungsbasiertes Elterntraining im Einzel- und Gruppenformat (Engl.: Mentalization Based Parental Counselling, MB-PC), welches sich über einen Zeitraum von 5-6 Wochen erstreckt. Mentalisierung bezeichnet dabei die Fähigkeit, Wünsche, Motive, Gefühle und Absichten, die hinter dem Verhalten einer anderen und der eigenen Person stehen, zu verstehen. Das MB-PC-Programm zielt daher darauf ab, die elterliche Mentalisierung in Hinblick auf die Interaktion mit ihrem Kind zu stärken, also z. B. Hinweise zu erhalten, mögliche Gefühle und Beweggründe des Kindes bei schwierigem Verhalten besser einordnen und darauf reagieren zu können.  Bei dem zweiten Programm, das wir untersuchen möchten, handelt es sich um einen Intensivkurs zum Thema Elternkompetenzen, welcher im Rahmen eines 90-minütigen psychoedukativen Workshops im Gruppenformat angeboten wird. Der Schwerpunkt ist Informationen über günstiges Elternverhalten, das die Beziehung zwischen Eltern und Kind stärken kann, sowie zum Umgang mit elterlichem Stress zu erhalten. Auch wird den Teilnehmern die Möglichkeit zum Austausch untereinander gegeben.

Flyer-Download